Wissenswertes



MoWaS

Vom Bund wird für Zivilschutz-Warnungen das "Modulare Warnsystem (MoWaS)“ bereitgestellt. Über MoWaS erfolgen durch das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenschutz (BBK) und auf Länderebene Bevölkerungswarnungen über die Warn-Apps NINA und KATWARN, Radio- und Fernsehsender, Online, Fahrgastinformationen und (sofern vorhanden) Sirenen zur Bevölkerungswarnung.

Aktuelle Warnungen >>>

 

Essen und Trinken bevorraten

Es gibt verschiedene Notsituationen, in denen ein Vorrat an Lebensmitteln und Getränken hilfreich ist. Vielleicht denken Sie an den Roman „Blackout“ oder an eine Quarantäne während der Corona-Pandemie. Richtig, das sind zwei Beispiele, in denen ein Vorrat hilfreich ist. Denn bei einem „Blackout“ beziehungsweise großflächigen Stromausfall bleiben die Supermärkte und Tankstellen geschlossen. Auch Kühlschrank und Gefrierfach fallen aus und je nach regionalen Voraussetzungen kommt auch kein Trinkwasser mehr aus dem Wasserhahn. Hier hilft ein Lebensmittel- und Getränkevorrat, die Zeit zu überbrücken, bis die staatliche Hilfe anläuft. Informationen hierzu gibt es auf der Webseite des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenschutz (BBK).

BBK-Webseite >>>

 

Notvorräte - Gut gewappnet für den "Fall der Fälle" - Ihr persönlicher Notvorrat

Es ist äußerst ratsam, stets einen Nahrungsmittelvorrat für einen Zeitraum von 10 Tagen im Haus zu haben. So stehen Sie und Ihre Familie in einem Notfall nicht mit leerem Magen da. Denken Sie bei der Planung Ihrer individuellen Vorratshaltung an die Essgewohnheiten und geschmacklichen Vorlieben Ihrer Familienmitglieder. Dann sind Sie für alle Eventualitäten bestens gerüstet.

Weitere Informationen mit Vorratskalkulator >>>

 

Integrierte Leitstelle Donau-Iller

Der Verbandsbereich des Zweckverbandes für Rettungsdienst- und Feuerwehralarmierung (ZRF) Donau-Iller umfasst die Landkreise Günzburg, Neu-Ulm, Unterallgäu und die kreisfreie Stadt Memmingen. Sämtliche Einsätze des Rettungsdienstes und der Feuerwehren in diesem Bereich werden von der Integrierten Leitstelle (ILS) Donau-Iller in Krumbach alarmiert, koordiniert und begleitet.

Webseite der ILS Donau-Iller >>>